Mack, Alois

(1867-1940)

1867 Geboren am 5. Mai in Pfauhausen (Oberamt Esslingen).
Lehrerausbildung.
1895 Lehrer u.a. in Hohentengen. Heirat in Hohentengen mit Anna Kugler.
1910 Lehrer in Schwenningen.
1913 Hauptlehrer in Ulm-Söflingen.
1914 Hauptlehrer an der Keplerschule in Ulm.
1919 Garnisonsorganist an der kath. Garnisonskirche (heute St. Georgskirche). Dort die WALCKER-Orgel op. 1146 III/P 47
1920 Mack ergänzt den fehlenden Prospektkranz (Abgabe der blinden Pfeifen im Krieg) eigenhändig durch Holzattrappen (noch heute erhalten)
1921 Mack beantragt die Ergänzung der Orgel durch ein Register Vox humana, dem nicht stattgegeben wird.
1924 Beförderung zum Oberlehrer.

1940 Gestorben am 14. Januar in Ulm.


Orgelwerke

- Variationen über das Lied: "Ihr Kinderlein kommet" im Manuskript.
Erstausgabe BU 2732 durch den BUTZ-Verlag, Bonn. Bearbeitet und herausgegeben von Siegfried Gmeiner 2015.

Quellen

- Standesamtlicher Eintrag Alois Mack, Standesamt Ulm.
- Personalakte Alois Mack, Stadtarchiv Ulm.
- Adressbücher der Stadt Ulm 1913-1941.
- 1904-2000 St. Georg, Ulm. 100 Jahre lebendige Geschichte einer Kirche, Ulm 2004.