Fröhlich, Josef Georg

(1847-1926)

1847 Geboren am 5. März.
Seminaroberlehrer, später Professor
am Schullehrerseminar Saulgau.
1926 Gestorben am 8. April.

Der Sohn Joseph Fröhlich wirkte als Kirchenmusiker in Stuttgart, St. Joseph.

J. G. Fröhlich war bischöflicher Orgelrevident und läßt sich nachweisen u.a.:
1883 Erbstetten, Neubau der GERN-Orgel.
1883 Obermarchtal, Instandsetzung der HOLZHEY-Chororgel durch SCHEFOLD
1885 Emeringen, Neubau der LINK-Orgel, op. 119.
1885 Sulmingen, Neubau der WALCKER-Orgel, op. 457, II/P 14. (Revision anstelle des verst. Ottmar Dressler)
1886 LINK-Orgel, op. 128, II/P 14
1889 Boos, Neubau der SPÄTH-Orgel, op. 4, I/P 10.
1890 Königseggwald, Neubau SPÄTH-Orgel, op. 16, II/P 12.
1894 Emerfeld, Neubau der SPÄTH-Orgel op. 22 I/P 7.
1897 Isny, St. Georg und Jakobus, Orgelgutachten der BIHLER-Orgel (1745) und Zustandbeschreibung der Chororgel von BIHLER (1760).
1897 Haisterkich, Reparatur durch SCHEFFOLD.
1904 Hosskirch, Neubau der SPÄTH-Orgel, op. 116, II/P 12.
1905 Unterschwarzach, Generalüberholung der KLINGLER-Orgel (1860) durch SCHEFFOLD.
1908 Alttann, Neubau der REISER-Orgel, op. 7, II/P 11.
1912 Altshausen, Neubau der SPÄTH-Orgel, op. 208, II/P 28, nach dem neuen "französischen System" erbaut.

Johann Georg Fröhlich war Lehrer von Georg Martin Alt.
Er komponierte 8 Choralmessen und weiter Chorwerke.

 

Schriften

"Übungen und Lieder zu einem methodischen Gesangsunterrricht", kgl. Hofbuchhandlung, Josef Bernklau, Leutkirch 1895

"Der Gesanglehrer : Anleitung zur Erteilung des Gesangunterrichts in den katholischen Volksschulen Württembergs, Eugen Schmitt und Josef G. Fröhlich, Roth, Stuttgart, 1900

Orgelwerke

Orgelschule für kath. Lehrerbildungsanstalten, Pustet, Regensburg, 1903, 144 S.
Herausgegeben mit Approbation des Hochwürdigsten Herrn Bischofs Wilhelm von Keppler zu Rottenburg

Quellen

- Staatsarchiv Sigmaringen

- Historische Orgeln in Ulm und Oberschwaben : Pfeifenorgeln im Alb-Donau-Kreis, Ulm, Hayingen und Zwiefalten von Wolfgang Manecke und Johannes Mayr, Süddeutsche Verlagsgesellschaft, Ulm, 1999

- Historische Orgeln in Oberschwaben. Der Landkreis Biberach. Wolfgang Manecke und Johannes Mayr.
Schnell & Steiner, Regensburg, 1995.

- 150 Jahre Orgelbau LINK, Hrsg. Christoph Naacke, Verlag Freiburger Musik Forum, 2001