Mayer, Johann Georg

(1824-1904)

1824 Geboren am 10. April in Schwäbisch Gmünd.
1854 Musikoberlehrer am Lehrerseminar in Schwäbisch Gmünd.
Musikoberlehrer in Rottenburg. Referent des Cäcilienverbandes.
1904 Gestorben.

Schüler von Mayer waren u. a. Georg Martin Alt, Karl Ludwig Gansloser, Johannes Gauss, Gustav Eduard Stehle.


Orgelwerke

Kirchliche Orgelkompositionen zum Studium und für den Schulgebrauch. Schmid. Schwäbisch Gmünd. ca. 1865.

Theoretisch-Praktische Orgelschule Teil 1 und Teil 2. G. Schmid. Schwäbisch Gmünd. 1890.
In Teil 2 die Komposition von Mayer: Nr.29 Moderato B-Dur

Praktische Orgelschule Gmünd 1875 3. Auflage 1890, 4. Auflage 1894.

Beiträge in :
"Vademecum". Eine Sammlung kleiner Orgelstücke in den modernen Tonarten. Gressler. Langensalza. 1871.
No. 2: moderato C-Dur - No. 6 moderato C-Dur - No. 66 Largo B-Dur - No. 84 moderato F-Dur - No. 88 Andante a-moll

Beiträge in:
Praeludia Organi, Vorspiele zum Graduale Romanum, Hrsg. J.G.E Stehle, Pustet, Regensburg, 1892

Schriften

Gesangslehrer für katholische Schulstandszöglinge und kirchliche Musikschulen, zugleich eine kurze Elementar-Musiklehre. Gmünd. 1879

Liedersammlung für Katholische Volksschulen (Heft I-III) Rottenburg a.N. & Schwäbisch Gmünd 1863-1882

Sammlung an Übungsbeispielen für den Unterricht im contrapunctischen Kirchengesang 1873 (mit Georg Wilhelm Birkler)

Quellen

- biographische Angaben in Mayers Theoretisch-praktischer Orgelschule.