Quelle: Esslinger Zeitung 19.09.2011

Fink, Christian

(1831-1911)

1831 Geboren am 9. August in Dettingen bei Heidenheim. Bruder von Friedrich Fink. Musikunterricht durch seinen Vater.
1842 Erst Orgelvertretungen für den Vater.
1844 Erste öffentliche Aufführung Bachscher Orgelwerke.
1846 Schüler des Stuttgarter Waisenhausseminars, Schüler von Konrad Kocher.
1849 Musiklehrer am Lehrerseminar in Esslingen.
1853 Studien in den Oberklassen des Leipziger Konservatoriums, Orgel bei E.F. Richter, Klavier bei Moscheles, Theorie bei Moritz Hauptmann. Genoß die Anerkennung von Franz Liszt.
1854 Orgelstudien bei Johannes Schneider in Dresden.
1855 Privatmusiklehrer in Leipzig. Orgelsolist bei den Riedelschen Konzerten. Mitwirkung bei der Uraufführung der "Graner Festmesse" von Franz Liszt im Beisein des Komponisten, der Fink ausdrücklich für sein Orgelspiel lobt.
Kontakte mit Ernst Friedrich Richter und Moritz Hauptmann, die ihn in der Komposition förderten.
1860 Hauptmusiklehrer am Esslinger Lehrerseminar. Musikdirektor und Organist der St. Dyoniskirche in Esslingen als Nachfolger von Johann Georg Frech.
1860 Direktor des "Liederkranz" in Esslingen (bis 1869)
1862 Ernennung zum Professor.
1864 Musikdirektor des Oratorienvereins Esslingen. Orgelrevident.
1869 Heirat mit Rosa Schneider.
1885 Ehrung mit der silbernen Medaille für Künst und Wissenschaft.

1890 Friedrichsorden 1. Klasse.
1902 Fink legt die Leitung des Oratorienvereins nieder.
1904 Einweihung der von Fink seit 1901 geplanten und disponierten großen WALCKER-Orgel(IV/P 86) mit dem legendären Fernwerk. Fink Zitat: "An einem solchen Werke möchte man jung werden!".
1905 Ruhestand.
1911 Gestorben am 4. September in Esslingen. Sein Nachfolger wird Wilhelm Nagel.

Fink galt als genialer und weitanerkannter Orgelinterpret und -improvisator. Er komponierte Werke für Orgel, Klavier, Chor. Geachteter Liedkomponist. Schüler von Fink war u.a. Albert Braun, Johannes Graf, Heinrich Lang.
In Esslingen ist eine Straße nach Christian Fink benannt.

Orgelwerke

op. 1: Orgelsonate Nr. 1 g-moll (1853), G.W. Körner, Erfurt&Leipzig, 1856
U.A 1879 beim Tonkünstlerfest Wiesbaden. Verwendung des Chorals "Wie schön leuchtet der Morgenstern" im 3. Satz
im Reprint Maltzahn'scher Musikverlag 10 018

Neuauflage bei Musica Rinata MR 5.195 (Eberhard Hoffmann), Ditzingen, 2005
op. 2: Fünf Choralvorspiele, als Trios für die Orgel. Körner, Leipzig
Nr. 1 Jesus meine Zuversicht, Nr. 2 Wer nur den lieben Gott Nr. 3 Schmücke dich, o liebe Seele,
op. 4: Fantasie und Doppelfuge c-moll, De Vletter, Rotterdam.
gewidment Hoforganist Johann Schneider, Dresden
im Reprint Maltzahn'scher Musikverlag 10 013
op. 6: Orgelsonate Nr. 2 Es-Dur,, Peters, Leipzig, 1857
im Reprint (Maltzahn) fm 052, Forum Music, Messstetten, 1994
op. 11: Sonate A-Dur, Grevers, Amsterdam.
op. 17: Festpostludium a-moll. In Serings Orgelschule.
op. 18: Festpräludium D-Dur, in in Album für die Orgel zu J.G.Töpfers goldender Amtsjubelfeier 1867, Kühn, Weimar 1867
op. 19: Orgelsonate Nr. 3 d-moll„Jesu meine Freude“, Körner, Erfürt, 1860
oder (Weyer) Forberg (F-25015)
op. 23: Choralfantasie "Ein feste Burg" , Rieter-Biedermann, Leipzig
im Reprint Maltzahn'scher Musikverlag 10 015
Neuherausgabe Musica Rinata, MR 5.228.00 (Eberhard Hoffmann), Ditzingen, 2005
op. 32: Vier Choralvorspiele als Trios für die Orgel, Rieter-Biedermann, Leipzig
- “Freu` dich sehr, o meine Seele” - “Ich will dich lieben, meine Stärke” - “Allein Gott in der Höh´ sei Ehr”- “Jesu, meine Freude”
op. 39: Fünf Trios oder Choralvorspiele, Bote&Bock, Berlin 1870
u.a. Nr. 1 Wie schön leuchtet der Morgenstern Nr. 5 Alles ist an Gottes Segen
op. 49: Vier Lieder mit Orgel.

op. 51: Vier Lieder mit Orgel.
op. 55: Orgelsonate Nr. 4 D-Dur, Zumsteeg, Stuttgart, 1889
König Karl von Württemberg gewidmet
im Reprint (Maltzahn) fm 053, Forum Music, Messstetten, 1994

op. 63: Festpostludium in D-Dur, in: Ritter-Album für die Orgel. Festgabe an Herrn August Gottfried Ritter. Professor und Domorganist zu Magdeburg. Zu seinem 50 jährigen Amtsjubiläum 1881. Hrsg. Rudolph Palme, Sulzer, Magdeburg, 1881, Nr. 41
op. 64-66: Leichte und mittelschwere Orgelstücke in verschiedenen Tonarten zum kirchlichen Gebrauch. Pabst. Delitzsch. 1880
(Download: http://www.tobis-notenarchiv.de/noten/fink/index.htm)
op. 69: Fünf Tonstücke für die Orgel
neu herausgegeben in "Musik zu Kasualien", Carus 2.079, Stuttgart, 200
op. 71 - op. 74: Orgelstücke : in den gangbarsten Tonarten (4 Hefte), Zumsteeg, Stuttgart, 1883
im Reprint Maltzahn'scher Musikverlag 10 021 - 10 024
op. 76: Sechzehn melodische Orgelstücke in den gangbarsten Tonarten, nebst genauer Bezeichnung des Finger- und Fusssatzes zum Studium und zum kirchlichen Gebrauche. 2 Hefte. Rieter-Biedermann, Leipzig, 1886
op. 83: Orgelsonate Nr. 5 e-moll, Zumsteeg, Stuttgart, 1898
im Reprint beim Maltzahn’scher Musikverlag (MMV10020)

op. 93: Acht Choralvorspiele
Nr. 1 Wie schön leuchtet der Morgenstern - Nr. 2 Seelenbräutigam - Nr. 4 Sollt es gleich bisweilen scheinen - Nr. 5 Gott sei Dank in aller Welt - Nr. 6 Ach was soll ich Sünder machen Nr. 7 Erhalt uns Herr bei deinem Wort - Nr. 8 Wer weiß, wie nahe mir mein Ende
op. 94a: Drei Choralvorspiele für die Orgel. Verl. d. Vereins evangel. Organisten Württembergs. Stuttgart. 1895

Originalbeiträge in: Jubel-Album für die Orgel. Dr. Johann Schneider zu seinem 50 jährigen Amtsjubiläum 1862. Hrsg. Dr. Fr. W. Schütze, Waldenburg, Sachsen.
No. 4: Präludium und Fuge B-Dur

Sechs Choraltrios (Supper) C. L. Schultheiss (CLS 67), Stuttgart 1940
Jesu, meine Freude / Jesus, meine Zuversicht / Schmücke dich, o liebe Seele / Wer nur den lieben Gott läßt walten / Wie nach einer Wasserquelle

Originalbeitrag in Gauss II: Nr. 126 Nachspiel C-Dur.

Beiträge im Orgelspielbuch (nicht im Original, ein einer späteren Ausgabe)
Nr. 56 Moderato C-Dur Nr. 98 Choralvorspiel "Jesus, meine Zuversicht"

Beitrag in "Die Orgel-Componisten des 19ten Jahrhunderts" von Carl Geissler
Nr. 23: Präludium für volle Orgel a-moll

Beitrag in "100 neue Orgelstücke" von J.P. Schumacher
Nr. 18: Andante g-moll
Nr. 56: Moderato C-Dur
Nr. 84: Fest-Postludium D-Dur

Beiträge in Orgel-Choräle

Beiträge im Orgel-Album

Beiträge in der Sammlung von Vor- und Nachspielen
Teil II

Beiträge in der Sammlung "Orgelstücke" von Michael Schick, C. Rupp, Reutlingen, 1873
No. 1: Moderato, C-Dur - No. 91: Larghetto B-Dur - No. 108: Adagio Es-Dur - No. 120: Andante As-Dur

Originalbeitrag in: Orgel-Album. Zu Gunsten des Orgelneubaues in Schönberg im Taunus. Herausgegeben von L. Sauer. Breitkopf& Härtel. Leipzig. 1900 Nr. 5: Postludium in C-Dur

Beiträge in "Präludienbuch" der vereingten protestantisch-evangelischen christlichen Kirche der Pfalz. Hrsg. von Heinrich Trautner. Crusius K.B. Hofbuchhandlung in Kaiserslautern, 1909

Originalbeiträge in Gauss II:
Nr. 126 Nachspiel C-Dur

Beitrag in "Präludienbuch" zunächst für Lehrer-Bildungsanstalten umgearbeitet, vermehrt und verbessert von Karl Deigendesch. 4. Aufl. (Org.) - Augsburg und Wien: Böhm & Sohn (1888). (4468.) 176 S.
Nr. 34 Andante

Choralvorspiele des 19. Jahrhunderts Bärenreiter (BA 8432)

Band 1I (BA 8432): Erschienen ist der herrlich Tag
Band III (BA 8433): Jesus lebt, mit ihm auch ich - Jesus, meine Zuversicht

Band IV (BA 8455): Wie schön leuchtet der Morgenstern

17 Orgelstücke (Hofmann) Bärenreiter (BA 6563 (Orgelmusik der Klassik und Frühromantik Bd. 5)

Sieben Choralvorspiele aus op. 2, 32 und 39, hrsg. von Michael Ladenburger Doblinger Verlag, Wien (DM 1150)

Württembergisches Orgelbuch - Vorspiele zum Regionalteil Württemberg des Evangelischen Gesangbuch Carus 18.100:

Quellen

- Christian Fink. Orgel- Klavier- und Liederkomponist, Musikdirektor und Organist.
in: Schwäbische Lebensbilder, Haering/Hohenstatt 2. Band W. Kohlhammer, Stuttgart 1941.
- Kurzbiographie in Gauss II
- Handbuch der musikalischen Literatur. 6. Band, dritter Ergänzungsband für die Jahre 1860-1867. Adolph Hofmeister. F. Hofmeister. Leipzig. 1868.
- Zur Geschichte des Choralvorspiels. August Scheide. Hildburghausen. 1923.
- Burkhard Pflomm: Christian Fink. Eine Würdigung anlässlich seines 100. Todestages. in: Württ. Blätter für Kirchenmusik. Nr. 6, 78. Jahrgang 2011, S. 10-13. Zeitschrift des Verbandes ev. Kirchenmusik in Württ.
- Hugo Riemanns Musiklexikon, 10. Auflage bearbeitet von Alfred Einstein., Max Hesses Verlag, Berlin, 1922.
- Franz Pazdirek. Universalhandbuch der Musikliteratur aller Völker. Band XIII. Pazdirek. Wien. 1904.

Tonträger
CD
Gallus Sonorus 573.228

Christian Fink (1831-1911):
Orgelwerke
Rainer Maria Rückschloß an der historischen Walcker-Orgel von 1851/52 in St. Maria in Göppingen. Die Orgel wurde von der Orgelbaufirma Rensch (Lauffen/Neckar) restauriert und 1996 wieder eingeweiht

Sonate Nr. 1 in g-Moll für die Orgel, op. 1
Sonate Nr. 3 in d-Moll für die Orgel, op. 19
Vier Choralvorspiele als Trios für die Orgel, op. 32
- “Freu` dich sehr, o meine Seele”
- “Ich will dich lieben, meine Stärke”
- “Allein Gott in der Höh´ sei Ehr”
- “Jesu, meine Freude”