De Lange, Samuel (jr.)

(1840-1911)

1840 Geboren am 22. Februar in Rotterdam, als Sohn des Organisten Samuel de Lange, senior (1811-). Erste Ausbildung durch den Vater. In frühen Jahren Orgel- und Klaviervirtuose. Schüler von Dupont und Verhulst.
1858 Studium in Lemberg bei Damke und Mikuli, dann dort Lehrertätigkeit

1862 Rückkehr in seine Heimatstadt Rotterdam, dort Organist und Orgellehrer an der Musikschule. Konzertreisen führen nach Deutschland, Schweiz, Frankreich und Österreich, u.a. Paris, London, Dresden, Leipzig.
1874 Lehrer an der Musikschule Basel, 1876 Paris,
1877 Lehrer am Konservatorium in Köln und Dirigent des Männergesangvereins und des Gürzenich-Chors Köln
1885 Dirigent des Oratorienvereins Den Haag
1888 Herausgabe des "Appartatus Musico Organisticus" von Georg Muffat
1893 Stuttgart. Dozent für Orgel und Kontrapunkt am Konservatorium als Nachfolger von Immanuel Faisst.
1894 Dirigent des Orchestervereins Stuttgart (bis 1900) und des Lehrergesangvereins Stuttgart.
1895 Professor. Dirigent des Vereins für klassische Kirchenmusik als Nachfolger von Immanuel Faisst.
1900 Direktor des Stuttgarter Konservatoriums bis 1908.
1904 Ernennung zum Oberschulrat.
1911 Gestorben am 6. Juli in Stuttgart

Als Komponist trat Lange in allen Gattungen der Instrumental- und Vokalmusik hervor, u.a. Oratorien ("Moses"), Psalmen und Kantaten.
Nachlass in der Württembergischen Landesbibliothek Stuttgart. Zu seinen Schülern zählten u.a. Karl Beringer, Karl Bleyle, Josef Fröhlich, Jodocus Kehrer, Adolf Leuenberger, Georg Adolf Nack, Wilhelm Nagel, Alois Ottenwälder, Joseph Schäfer (1857-1936), Hans Schink, Theodor Wekenmann
.
Mit Franz Liszt, Klara Schumann , Johann Strauß und Johannes Brahms stand er in regem Austausch.

Orgelwerke
op. 5: Sonate I über "aus tiefer Not" (Gewidmet seinem Vater Samuel De Lange, sr.)
- Meastoso - Andante - Finale con fuoco
Roothaan, Utrecht, 1870 oder Willemsen, Amersfoort (Wil 683)

op. 8: Sonate II über Luthers Choral "Ein' feste Burg ist unser Gott" (Allegro moderato, Andante, Lento, Fuga moderato), Frankfurt, Rieter, 1872, gewidmet Gutav Merkel.
oder Rieter-Biedermann, Leipzig, oder Willemsen Amersfoort (Wil 850).
op. 10: Präludium und Fuge in f-moll, Kühn, Weimar, 1874 oder Sulzer, Berlin oder Ries, Berlin
op. 11: Präludium und Fuge in C-Dur, Schubert, Leipzig, 1872 oder (Kooiman) Harmonia Uitgave (HU 3356) Hilversum, 1981
op. 14: Sonate III in g-moll, Benjamin, Berlin, 1873

op. 28: Sonate IV in D-Dur, Rieter-Biedermann., Leipzig, 1879
op. 30: Andantes (Nr. 1 in Es-Dur, Nr. 2 in c-moll), Rieter-Biedermann., Leipzig, 1880
op. 34: Variationen über "God save the queen", Rieter-Biedermann., Leipzig, 1883
op. 42: Paraphrasen über eine Choralmelodie, Sulzer, 1881, Berlin
op. 50: Sonate V in c-moll, v, Leipzig, 1887 (Gewidmet Johannes Brahms) oder Willemsen (Wil683)
op. 53: Fantasie und Fuge in c-moll, Rieter-Biedermann., Leipzig, 1888
op. 56: zwölf Leichtere Orgelstücke, Rieter-Biedermann., Leipzig, 1889
oder (Depenheuer) Heft 1-III Butz-Verlag BU 1424-26

op. 57: Feierlicher Marsch aus dem Oratorium "Moses", Rieter-Biedermann., Leipzig, 1890
op. 59: Adagio für Bratsche und Orgel, Rieter-Biedermann., Leipzig
op. 60: 24 Präludien, in vier Heften. Rieter-Biedermann., Leipzig, 1892 oder (Depenheuer) Butz-Verlag BU 1437 Butz Musikverlag (BUTZ1437)
op. 61: Sonate Nr. VI in C-Dur, Rieter-Biedermann., Leipzig, 1892
op. 62: Fantasie und Fuge über die Melodie des 66. Psalms, Rieter-Biedermann., Leipzig, 1892
op. 66: 20 Canonische Variationen & 2 Ricercaren über die Melodie des 72. Psalms, Rieter-Biedermann., Leipzig, 1895
op. 75: Sonate Nr. VII in f-moll, Rieter-Biedermann., Leipzig, 1898
op. 78: Tägliche Übungen im Pedalspiel (Heft 1 und Heft 2), Rieter-Biedermann., Leipzig, 1899 oder Edition Peters (EP36309
op. 82: Concerstück (Toccata -adagio - Finale), Rieter-Biedermann., Leipzig, 1901
op. 83: Fantasie in a-moll, Rieter-Biedermann., Leipzig, 1902
op. 88: Sonate Nr. VIII in E-Dur, Rieter-Biedermann., Kistner, 1902 oder Willemsen (Wil850)
op. 90: Zwölf Präludien und Fugen, in zwölf Heften. Rieter-Biedermann., Leipzig 1905

op. 92: No. 1: Präludium und Fuge a-moll (in: Diebold Orgelstücke moderner Meister III)

Originalbeitrag in: Diebold Orgelstücke moderner Meister I
Nr. 57: Choralpräludium über "Befiehl du deine Wege"
(somit auch in in "Der Moderne Organist" (Felix Striegler), 1910, Junne, Leipzig)

Originalbeitrag in: Diebold Orgelstücke moderner Meister III
Nr. 16: op. 92: No. 1: Präludium und Fuge a-moll


Fantasie-Sonate Nr. 2 (Dorfmüller) Harmonia-Uitgave, Hilversum (H.U. 3175)
Fantasie-Sonate Nr. 3(Dorfmüller) Harmonia-Uitgave, Hilversum (H.U. 3176)

Feierlicher Marsch (aus dem Oratorium "Moses"), Rieter-Biedermann., Leipzig

Originalbeitrag in:
Orgel-Album. Zu Gunsten des Orgelneubaues in Schönberg im Taunus. Herausgegeben von L. Sauer. Breitkopf& Härtel. Leipzig. 1900 Nr. 14: Andante in B-Dur

Originalbeitrag in:
Ritter-Album für die Orgel. Festgabe an Herrn August Gottfried Ritter. Professor und Domorganist zu Magdeburg. Zu seinem 50 jährigen Amtsjubiläum 1881.
Hrsg. Rudolph Palme, Sulzer, Magdeburg, 1881
Nr. 8: Andante As-dur - Nr. 27 : Paraphrasen über eine Choralmelodie

Beitrag in Ritter's Orgelschule: Präludium und Fuge in e-moll

Beitrag im Album für Niederländische Tonkünstler: Präludium und Fuge d-moll

Sechs Orgeltranskriptionen: Abendlied - Fürchtenmachen -Träumerei - Der Dichter spricht - Kanonisches Liedchen (Schumann) - Largo con gran expressione (Beethoven op. 7)

Beitrag in : Orgel-Kompositionen zum Konzert und gottesdienstlichen Gebrauche. Band II.
Hrsg. Willy Herrmann, Breitkopf&Härtel, Leipzig, 1905
.
Nr. 5: Postludium in D-Dur, 7 S.

Originalbeiträge in Gauß II:
Nr. 132
Fugato über den Hymnus "Iste confessor"

Originalbeiträg in : Les Maitres contemporains de l'orgue, volume III, Joseph Joubert, Maurice Senar, Paris, 1911
Funerale et Priére

Beitrag im Orgel-Album

Beitrag in Orgel-Choräle

Beitrag in Diebold op. 68: 100 größere und kleinere Originalcompositionen für Orgel. Feuchtinger&Gleichauf. Regensburg 1898 Nr. 70 Intermezzo

Quellen

- http://www.stichtingdelange.nl/
- http://de.wikipedia.org/wiki/Samuel_de_Lange
-
Hugo Riemanns Musiklexikon, 10. Auflage bearbeitet von Alfred Einstein., Max Hesses Verlag, Berlin, 1922
- Zur Geschichte des Choralvorspiels. August Scheide. Hildburghausen. 1923.
- Gotthold Frotscher. Geschichte des Orgelspiels. 2. unver. Auflage, Merseburger, Berlin, 1959

- Franz Pazdirek. Universalhandbuch der Musikliteratur aller Völker. Band XVI. Pazdirek. Wien. 1904.
- Deutsche Tonkünstler und Musiker in Wort und Bild. Hrsg. Friedrich Jansa. Verlag von Friedrich Jansa, Leipzig, 1911.

Musikvideo

op. 8: Orgelsonate über Luthers Choral "Ein' feste Burg ist unser Gott"
mit Arjen Leistra: http://www.youtube.com/watch?v=2dhC_Z0eROA

CD Gesamteinspielung

Gesamteinspielung (9CD) durch Gerben Budding in der Grote Kerk in Gorinchem. Erschienen bei Landgoed Geriannas, 2015, Ereprijs 58, 4251 JX Werkendam
http://landgoedgerianna.nl/winkel/categorie/orgel-benelux/lange-jr-samuel-de/